browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Breitensportturnier und Landesmeisterschaft

Posted by on 20. Juli 2014

LM_2014_Sieger_A1

 

Besonders erfolgreich waren die A1 – Linedancers beim Breitensportturnier und der Landesmeisterschaft des NCWTV vor heimischem Publikum. Zwei Landesmeisterinnen und jede Menge ausgezeichnete Platzierungen sind der Beleg für die Trainingsleistungen im Vorfeld des Turniers.

Stefanie Heidemann (2.v.l., unten) setzte sich in der Kategorie Newcomer – Open Adult  mit großem Vorsprung gegen die Konkurrenz durch und wurde von der Jury zur neuen Landesmeisterin gewählt.

Neben der gelungenen Moderation der Veranstaltung war Sarah Fröhlich (3.v.l., unten) auch als Teilnehmerin erfolgreich und gewann mit ihrer Choreographie zum aktuellen Hit von Rea Garvey „Can’t Say No“ souverän die Landesmeisterschaft in dieser Kategorie.

Noch im vergangen Jahr verpasste Birte Wendt-Janssen (1.v.l., oben)  den Sprung auf das Podest, konnte sich aber dafür in diesem Jahr den 2. Platz in Newcomer – Diamond mit einem denkbar knappen Abstand sichern.

Ein Beleg für die hohe Leistungsdichte ist auch der 3.Platz von Milena Simon (3.v.l., oben) in Newcomer – Open Adult, nur wenige Punkte Unterschied entschieden hier zwischen Platz 2 und 3.

Bei den Anfängern startete Angelika Dankert (2.v.r., oben)  zum ersten Mal und wurde direkt mit dem ersten Platz in der Altersgruppe Gold belohnt.

Auch das Debüt  von Monika Struck (1.v.r.,unten) war mehr als gelungen, sie konnte sich in einer starken Altersgruppe Silver durchsetzen und sich den ersten Platz sichern.

Claudia Dreyer (2.v.r., unten) trat in Anfänger Crystal an und machte das Quartett der ersten Plätze komplett.

Claudia Ehmig (4.v.l., oben) krönte ihr erstes Turnier mit einem hervorragendem 3. Platz in der Kategorie Anfänger – Diamond.

Auch Sandra Hahn (3.v.r., oben) startete in der zahlenmäßig größten Gruppe, konnte sich aber trotz guter Leistungen in der Vorrunde nicht gegen die mächtige Konkurrenz durchsetzen.

Willy und Susanne Fröhlich (1.v.r & 2.v.l., oben) waren sichtlich zufrieden mit den Leistungen Ihrer Schützlinge. Neben den  Vorbereitungen für die Durchführung des Turniers, nahmen sie sich viel Zeit fürs Training und wurden dafür mit einem überragenden Gesamtergebnis von 4 Pokalen und 5 Medaillen belohnt.

 

Presseberichte